Goethe in Frankfurt

Wer über die Person Deutschlands gefragt, die Deutschland repräsentiert, denkt gewöhnlich in erster Linie an J. W. Goethe. Und im Herzen Frankfurts in der Innenstadt befindet sich das Goethehaus, wo Goethe am 28. August 1749 geboren wurde. 

Hier hat er bei seinen Eltern Johann Caspar und Catharina Elisabeth mit seiner Schwester Cornelia aufgewachsen. Es ist echt interessant zu sehen, unter welchen Bedienungen so ein berühmter und begabter Mensch erzogen worden war. 

Obwohl das Haus nur eine Kopie vom echten Familienhaus Goethes ist , konnten wir die Atmosphäre des 18. Jahrhunderts genießen. Das Haus ist schick eingerichtet: die meisten Sachen, wie Frankfurter Schrank, viele Öfen, „Wasserleitung“ in der Küchen, zeigen, dass die Goethes Familie, die zur  Bourgeoisie gehörte, ein hohes Einkommen hatte, aber leider keine Toilette. 

Dank des Ausflugs ins Goethehaus konnten wir Goethes Eltern kennenlernen, die Atmosphäre der  Zeit genießen und viel über die Kindheit einer der wichtigsten Personen Deutschlands erfahren. von Katja 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.