Über Heimat: Was ist Heimat – Kann man eine Heimat finden?

Heute haben wir im Seminar ein wichtiges Thema besprochen. Wir haben die Bedeutung von dem Wort „Heimat“ mit dem Wortigel vorgestellt und jede Person hat eigene Meinung und Assoziationen geäußert. Dieser Begriff ist wirklich vielfältig und ist nicht nur mit der Familie oder Geschichte, sondern auch mit einem Geruch oder Geräusch verbunden. Die Texte,die wir von Herr Falk bekommen haben, waren auch ganz interessant. Wir haben noch nie an diesem Thema von der Seite der Probleme angesehen.  Aber jetzt verstehen wir ganz klar, wie schwierig es ist, nach anderem Land umzuziehen. Die Leute entscheiden zu migrieren, wenn sie die Schwierigkeiten wie keinen Schutz, kein Geld oder  keine Zukunft in einem Ort,wo sie geboren sind,haben. Die Redewendung beschreibt perfekt das Gefühl der Verlorenheit: „Es genügt nicht wegzugehen,man muss auch ankommen“. Aber anzukommen ist immer kompliziert und stressig,und niemand weiß genau,wie es richtig zu machen. 

von Anastasia Shepeleva und Lidia Gelm 

Grimm!

Dienstag, 19/11/2019 Gestern begann unser Tag sehr früh. Alle haben sehr lang auf die Fahrt nachKassel gewartet. Wir reisten mit dem Zug eine Stunde mit unserer freundlichen Gruppe. Die Fahrt war voll von Lustigkeit und Gesprächen. Unser erstes Reiseziel war das Museum Grimm-Welt. Der Besuch des Museumswar informativ, interessant, beindrückend. Wir haben erfahren, dass die BrüderGrimm einen großen Eintrag zur Entwicklung deutscher Sprache geleistet haben.Die Wissenschaftler wanderten durch das ganze Deutschland und Zentraleuropaund sammelten viele Märchen, die sie interpretiert haben.

Wir konnten dieInformation über die Biografie der Schriftsteller kennenlernen. Alles war spannendwie in Märchen.Am Nachmittag bummelten wir durch die schöne Stadt Kassel. Das Wetter warwunderschön und wir machten eine Reise nach das Schloss von Kassel. Dorthatten wir eine außergewöhnliche Möglichkeit, die märchenhaften Landschaftenund die Stadtbezirke zu beobachten. Kassel wurde von dem Hessischen Fürstenregiert. Der Fürst wollte seine Macht demonstrieren, deswegen errichtete er einprächtiges Schloss mit der riesengroßen Skulptur von Herkules. BadWilhelmshöhe machte auf uns einen tiefsten Eindruck. Einige Studenten konntenein paar Hundert Stufen nach oben zu Herkules steigen. So haben wir zu viel Sport gemacht. von Daria, Ivan, Alexander

 

Frankfurt: Moderne Stadt in Deutschland

Heute hatten wir unser erstes Seminar zum Thema unserer Reise „Heimat, Migration, Indentität“.  Nach dem Unterricht haben wir einen Spaziergang durch die Stadt gemacht. Wir haben alte Gebäude besichtigt, die rekonstruiert wurden. Wir haben den schönen Frankfurter Dom besucht und mehr über Geschichte der Stadt erfahren. In der Paulskirche haben wir Informationen über den Anfang der deutschen Demokratie bekommen.

 

Besonders beeindruckend war das Goethe Haus. Wir haben nicht nur über Familie von Goethe, sondern auch über das Leben seiner Zeitgenossen erkannt. Nach dem Besuch des Museums hatten wir ein bisschen Freizeit, darum haben wir Geschäfte besucht und sind selbst durch die Stadt spazieren gegangen. Am Abend haben wir alle zusammen den Film „Hauptmann“ angeschaut. von Viktoriia Frizen